Dr. Ralph Wischatta

Dr. Ralph Wischatta

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Leitender Arzt der Abteilung

Beruflicher Werdegang

Ist in Innsbruck/Österreich geboren und großteils aufgewachsen.

Nach seiner Schulausbildung absolvierte er das Medizinstudium an der Universität Innsbruck, wo er im Dezember 1993 zum Doktor der gesamten Heilkunde promovierte. (Dissertationsschrift: Das vordere Kreuzband eine postoperative Verlaufsstudie an 74 Patienten).

Nach 8 Monatigem Miltärdienst als Arzt im Miltärkrankenhaus begann die Assistenzarztzeit an der Universitätsklinik für Unfallchirurgie und Sporttraumatologie in Innsbruck.

Er war seit 1994 Mitglied des Schulterchirurgischen Teams unter der Leitung von Univ. Doz. Dr. Gernot Sperner.

In den Jahren bis 2000 wurde Dr. Wischatta neben der allgemeinen Unfallchirurgie intensiv in allen Aspekten der Schulterchirurgie von der Arthroskopie über Frakturbehandlung und komplexe Sehnentransfers bis zur Schulterprothtetik mit Wechseloperationen ausgebildet.

Im Jahr 1998 absolvierte Dr. Wischatta einen 7 Monatigen Auslandsaufenthalt in Melbourne Australien. Im Rahmen eines Fellowships arbeitete Dr. Wischatta mit Prof. John Bartlett, einem international anerkannten Kniespezialisten, der zahlreiche australische Topsportler mit teilweise komplexen Knieverletzungen behandelte.

Ende 2000 erlangte Dr. Wischatta den österreichischen Facharzttitel für Unfallchirurgie.

Im Jahr 2001 begann er seine Arbeit als Facharzt und später Oberarzt in der Abteilung für Arthroskopie und Unfallchirurgie des Lubinus-Clinicums in Kiel.

2009 legte Dr. Wischatta vor der Ärztekammer Schleswig-Holstein die Prüfung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie erfolgreich ab.

Seit Juli 2009 verstärkt Dr. Wischatta das Team der Abteilung für Arthroskopie und Sporttraumatologie in der Mare-Klinik Kiel.

Seit 2011 ist Dr. Wischatta Partner und Gesellschafter der Mare-Med Gruppe gemeinsam mit Dr. Frank Pries.

Seit 2008 beschäftigt sich Dr. Wischatta intensiv mit der Arthroskopie des Hüftgelenkes. Im Rahmen mehrerer Hospitationen in Deutschland sowie international erlernte er die sehr anspruchsvolle Technik. Mittlerweile hat Dr. Wischatta selbst mehrere Vorträge zum Thema im Rahmen von Operationskursen gehalten.

Dr. Wischattas operativer Schwerpunkt liegt in der gelenkerhaltenden und rekonstruktiven Arthroskopie der großen Gelenke (Schulter,Ellbogen, Hüfte, Knie, Sprunggelenk). Ebenso führt Dr. Wischatta endoprothetische Operationen am Schultergelenk durch.

Fachgesellschaften

AGA

Mitglied der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie
(AGA)

ISAKOS

Mitglied der International society of arthroskopy, knee surgery and orthopaedic sportsmedicine
(ISAKOS)

Wissenschaftliche Veranstaltungen, Vorträge, Autoren- und Instruktorentätigkeit

Dr. Wischatta hat zahlreiche nationale und internationale Vorträge zum Thema Kreuzbandchirurgie, Schulterinstabilität, klinische Untersuchung und Sonographie der Schulter, Hüftarthroskopie etc. gehalten. Er ist seit Jahren Instruktor und aktives Mitglied der Faculty beim Innsbrucker Schulteroperationskurs, sowie beim Kieler Arthroskopiekurs.