Hüftkopfnekrose

Die Hüftkopfnekrose ist eine Erkrankung, die durch ein Absterben des knöchernen Oberschenkelknochenkopfes gekennzeichnet ist. Ursache ist eine verminderte Durchblutung, die zu einer Nekrose führt. Die genauen Ursachen sind nicht restlos geklärt, gehäuft treten Hüftkopfnekrosen bei Diabetes mellitus und bei starkem Alkoholkonsum auf. Auch eine längere Behandlung mit Corticoiden oder Chemotherapien können eine Knochennekrose zur Folge haben. Hüftkopfnekrosen können auch nach Verletzungen des Hüftkopfes auftreten. Man spricht dann von posttraumatischen Hüftkopfnekrosen. Häufig ist die Entwicklung rapide schnell, wie unser Beispiel zeigt. Hüftkopfnekrose bei fortgeschrittener Coxarthrose


Hüftgelenksnekrose

Hüftkopfnekrose 03.11.2009 • Hüftkopfnekrose 01.09.2010 • Post OP 18.10.2010