Dr. Philip Lübke

- Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

- Kinderorthopädie

- Wirbelsäulenchirurgie

- Sportmedizin

- M-Arzt (VBG), Mannschaftsarzt des TSV Altenholz

Beruflicher Werdegang

Dr. Philip Lübke absolvierte seine Facharztausbildung im Lubinus Clinicum in Kiel. Im Anschluss daran erfolgte die langjährige und umfassende Spezialisierung auf dem Gebiet der Wirbelsäulenchirurgie, der Kinderorthopädie und der onkologischen Orthopädie. Als Oberarzt war Dr. Lübke von 2010 bis 2015 tätig.

Auf dem Gebiet der Wirbelsäulenchirurgie besitzt Dr. Philip Lübke umfangreiche Erfahrungen in den gängigen, aktuellen und modernen Therapie- und Operationsverfahren. Seit 2012 ist er durch die Deutsche Wirbelsäulengesellschaft mit dem MASTER-Zertifikat als Zeichen einer großen Erfahrung für die, sowohl konservative als auch operative, Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen aller Art zertifiziert. Ziel einer Behandlung ist die größtmögliche Reduktion der Beschwerden durch die Auswahl der individuell besten Therapieoption. Physiotherapie, Manuelle Therapie und, wenn erforderlich, eine begleitende medikamentöse Therapie sind die häufig ersten Maßnahmen. Stoßwellen- und Lasertherapie, Vibrationsmassage und Kinesiotaping können die Therapie bei Bedarf unterstützen und ergänzen.
Die Kinderorthopädie stellt ein weiteres besonderes Spezialgebiet von Dr. Philip Lübke dar. In diesem Fachgebiet führt Dr. Lübke die Zusatzbezeichnung Kinderorthopädie. Neben allen orthopädischen Beschwerden und Veränderungen im Kindes- und Jugendlichenalter sind die Diagnostik und Therapie der Säuglings-Hüftdysplasie, des Fehlwachstums des Bewegungsapparates (Achsfehlstellungen) und auch die Behandlung von Wirbelsäulenverkrümmungen (Skoliosen) als Behandlungsschwerpunkte zu nennen. Hierbei ist eine gute Vernetzung mit anderen qualifizierten Therapeuten zur optimalen Betreuung der Kinder gegeben.

In der Sprechstunde von Dr. Lübke werden alle orthopädischen Krankheitsbilder vom akuten Rückenschmerz über verschleißbedingte Gelenkschmerzen und Verletzungsfolgen bis hin zu Fußbeschwerden behandelt. Durch eine enge Kooperation mit anderen spezialisierten Fachärzten und Therapeuten ist eine Behandlung auf „kurzen Wegen“ mit allen erforderlichen Maßnahmen sichergestellt. Sollte einmal eine operative Therapie indiziert sein, kann nach kritischer Überprüfung der Notwendigkeit gezielt Kontakt zu den entsprechenden Spezialisten hergestellt werden.

Großen Einfluss in die tägliche Praxis hat auch die Sportmedizin. Dr. Philip Lübke bringt hier die langjährige sportmedizinische Erfahrung aus seiner Zeit als Mannschaftsarzt des TSV Altenholz (seit 2003 bis heute) sowie der Betreuung von vielen weiteren Profi-, Amateur- und Freizeitsportlern mit ein. Wiedererlangung und Verbesserung der sportlichen Leistungsfähigkeit und Rehabilitation nach Verletzungen sind bei allen betreuten Sportlern das Ziel, immer unter Berücksichtigung der individuellen Situation und der medizinischen Vertretbarkeit.

Regelmäßige Fort- und Weiterbildung sind selbstverständlich. Dr. Lübke ist seit 2012 wissenschaftlicher Mitorganisator des „Forum Wirbelsäulenchirurgie“, einer Expertentagung spezialisierter und erfahrener Wirbelsäulenchirurgen. Weiterhin hält er als Referent Vorträge über verschiedene konservative Behandlungsverfahren, konservative und operative Wirbelsäulenchirurgie und Sportmedizin. Als Dozent für das Fach Orthopädie & Unfallchirurgie war Dr. Lübke von 2008 bis 2016 an der Johann-Hermann-Lubinus Schule für Physiotherapie tätig.

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)

Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (DWG)

Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin

Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin